Casanova in der Schweiz

DATE/DATUM 24 Nov 2020
19:30 - 22:00
EVENEMENT/EVENT Concert

BILLETS
INFO

«Gott welche Reize!», soll Giacomo Casanova bei seiner Reise durch die Schweiz im Sommer 1760 ausgerufen haben. Der 35-jährige Frauenverführer hatte gerade beschlossen, als Mönch ins Kloster Einsiedeln einzutreten, als er vor seinem Fenster eine Schönheit erblickte und seine Meinung augenblicklich wieder änderte. Madame de***, eine verheiratete Dame aus Solothurn, war der Grund dafür, dass Casanovas Reise ihn in das kleine Städtchen führte, blieb aber natürlich nicht die einzige Auserwählte auf seinem Siegeszug zwischen Zürich und Genf.
Das Libretto der komischen Oper «Casanova in der Schweiz» von Paul Burkhard und Richard Schweizer folgt ziemlich genau den Erzählungen von Giacomo Casanova über Liebe, Hass, Enttäuschungen und Intrigen. Der Schweizer Komponist Paul Burkhard, heute vor allem bekannt durch sein Musical «Feuerwerk», «Die kleine Niederdorfoper» und «D’Zäller Wiehnacht», hatte das Werk zusammen mit seinem Librettisten Richard Schweizer für das Zürcher Opernhaus geschrieben, wo 1943 die Uraufführung stattfand.
Zum 2000. Geburtstag der Stadt Solothurn wird TOBS das in Vergessenheit geratene Werk in einer neuen Bearbeitung zur Aufführung bringen.

«Mon Dieu, quels attraits!» se serait exclamé Giacomo Casanova lors de son voyage à travers la Suisse en été 1760. Le séducteur de 35 ans avait décidé de se retirer comme moine dans le couvent d’Einsiedeln, mais il a changé d’avis instantanément quand il a aperçu depuis sa fenêtre une beauté qui passait. Madame de***, une femme mariée de Soleure, était la raison pour laquelle le voyage de Casanova l’a conduit dans la petite ville. Bien entendu, cette dame n’était pas la seule élue de Casanova dans sa marche victorieuse entre Zurich et Genève.
Le livret de l’opéra comique «Casanova in der Schweiz» de Paul Burkhard et Richard Schweizer suit à la lettre les récits de Giacomo Casanova sur l’amour, la haine, les déceptions et les intrigues. Le compositeur suisse Paul Burkhard, connu de nos jours surtout pour sa comédie musicale «Feuerwerk», «Die kleine Niederdorfoper» et «D’Zäller Wiehnacht», avait écrit cet opéra avec son librettiste Richard Schweizer pour l’Opéra de Zurich, qui en a donné la première représentation en 1943.
Pour le 2000
ème anniversaire de la Ville de Soleure, TOBS proposera l’oeuvre oubliée dans une nouvelle version.

LIEU/ORT Stadttheater Biel
Burggasse 19
Biel/Bienne

Upcoming Events at Stadttheater Biel

iCal | RSS